Jutta Pfeifer

Engelmedium

 

 

 

 


Home      über mich      Mediale Beratung      Engelsprechstunde      Veranstaltungen     Impressionen     Kontakt     Impressum

 
 


unsere Venusblume

 

Am 6. Juni 2012 zeigte sich ein seltene astronomische Konstellation am Himmel: Die Venus stand exakt zwischen der Sonne und der Erde.
Werner Neuner schrieb dazu: Venusisches Plasma strömt an diesem Tag mit Hilfe der Sonnenwinde in die Erdatmosphäre ein. Diese Verbindung von Venusplasma und Sonnenwinden wird im planetaren Bewusstseinsfeld der Erde und im Bewusstsein jedes einzelnen Menschen starke Bewegungen auslösen. Dies ist ein kosmisches Geschenk, das wir mit Dankbarkeit annehmen können, das wir verstehen sollten, um es für Heilungsimpulse nutzen zu können
.
Das nächste Mal wird die Venus erst wieder im Jahr 2117  auf ihrer Bahn vor die Sonne ziehen.

 


 

               Deshalb rief er zum weltweiten Venus-Projekt auf.
        
Wenn an möglichst vielen Orten auf der Welt an diesem Tag die Venusblume
         gelegt wird, kann sich die Energie der Venus auf Mutter Erde verankern.                  
         Wir haben diese schöne Idee gerne aufgegriffen und unsere
        
Venusblume auf der Schwäbischen Alb gelegt.

 

 

 

                                                   

                                                                                                              

                                                                                                                                                

      

       Mit Hilfe von zwei Seilen entstand nach einer geometrischen Vorlage eine Venusblume mit einem Durchmesser von acht Metern.

 

                                                                            Jedes äußere Blütenblatt haben wir einem der
                                                                                    fünf Kontinente zugeordnet und mit 
                                                                                         passenden Liedern
                                                                          
Die ganze Blume sind wir abgeschritten und
                                                                                    wir alle fühlten uns sehr damit verbunden.

                                                                                                                                                        

                                                                                                                                                                                  

                                                                                                                          

 

 

 

 

 

 

 

 

Meditation beim Venus-Projekt

Ich grüße euch.
Die Liebe ist um euch. Die Liebe ist in euch.
Die Liebe hat sich verankert, ist sichtbar geworden in jedem Zeichen das gesetzt wurde.
Alles dankt euch dafür und alles hat sich mit eingefunden und eingebunden. Alles trägt die Liebe weiter: Jede Wesenheit, jede Energieform, alle Tiere und ihr Menschen. Alle seid ihr Träger geworden. Auch in euch hat es sich verfestigt, auch in euch ist es verankert.
Immer dann, wenn ihr euch in Gedanken der Liebe zuwendet, wird es aktiviert und dadurch sichtbar und spürbar für euer Umfeld, für das Ganze.
So hat die Liebe wieder einen Platz eingenommen, denn vieles hat sie verdrängt. Unachtsamkeit, Respektlosigkeit, die Hektik eurer Zeit, all das mindert ihre Kraft.
Aber jetzt hat sich ein Netzwerk gebildet, es hat sich verbunden untereinander jedes Zeichen, jede Blume, die an diesem Tag gelegt wurde.
Nehmt unseren Dank an. Die ganze Schöpfung dankt euch. Es wird seine Auswirkung finden. Jeder Einzelne ist wichtig, denn jeder Einzelne ist göttlich. Jede Einzelne ist der Empfänger der unendlichen Liebe.
Seid gesegnet für euer Tun. Seid gesegnet für euer Sein.
Die Liebe ist in euch. Gebt ihr den Platz immer wieder und gebt sie weiter.

Gott segne euch.
Ich grüße euch.
Amen.