Jutta Pfeifer

Klangschalen

spirituelle Wegbegleitung

Gesundheitsberatung

Frühlingsanfang – Tag- und Nachtgleiche

 

Tag und Nacht stehen sich jetzt im Gleichgewicht gegenüber, aber Tag für Tag gewinnt an Licht, bis hin zur Sommersonnenwende.

Mutter Erde atmet aus und durch ihren Atem belebt sie die Natur. Die Pflanzen, die Tiere und auch wir Menschen spüren neue Lebenskraft. Der Bärlauch sprießt kräftig, auch Löwenzahn, Brennessel, Giersch, Schafsgarbe, Waldmeister und das Lungenkraut sind schon zu sehen. Dieses Jahr zieht der Frühling ganz pünktlich und behutsam durch das Land.

 

 

 

Meditation am Frühlingsanfang

 

Ich grüße euch alle. Euch in eurer Runde und alles andere was sich eingefunden hat, was dazu gehört, was ihr mitnehmt, was durch euch sich befreien kann.

 

Ich bin es, Mutter Erde. Ich danke euch aus ganzem Herzen für euer Tun, für all das was ihr uns hier an diesem Ort entgegenbringt und was sich einbindet in das große Ganze.

Ich bin bereit für das Wachstum, für das Leben. Ich schenke mich euch, ihr könnt mich nutzen. Wenn es im Ausgleich bleibt, das Geben und das Nehmen, wird das was ihr jetzt säen werdet, Früchte tragen. Egal in welchem Bereich, auf welcher Ebene ihr euren Samen mir anvertraut, ich werde ihn bewahren, hüten und zum Leben bringen.

 

Bringt euch immer wieder ein in den Schöpferkreislauf, in das was die Natur euch aufzeigt, was sie euch bietet. Alles ist das große Ganze und in alles seid ihr eingebunden. Lebt es in Dankbarkeit und in Demut vor der Größe, vor dem was Schöpfung bedeutet. Und bringt euch ein in Freude und in der Leichtigkeit des Seins. Wir stehen euch zur Verfügung und wir dienen euch gerne. Nehmt es in Anspruch.

 

 

Gott segne euch in eurem ganzen Sein.

Er segne alles was lebt und was beseelt ist.

Ich danke euch und ich grüße euch.

Amen.