Jutta Pfeifer

Klangschalen

spirituelle Wegbegleitung

Gesundheitsberatung

Sommersonnwende

 

Sommeranfang - die Sonne steht an ihrem höchsten Punkt, es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht und es ist der Beginn der Umkehrbewegung: Der Höhepunkt des Lichts ist gleichzeitig der Anfang des Zurückgehens. Die Tage werden wieder kürzer.

Die Natur befindet sich auf dem Höhepunkt: Das Wachstum der Pflanzen ging bisher in die Höhe, jetzt geht es in das Volumen, in die Ausdehnung, das Fruchtansetzen, das Reifen um den Kern.

In dieser Zeit des Reifens und der Fülle, in der das Ernten von vielen Früchten beginnt, erleben wir die üppige, reiche und verschwenderische Seite der Natur.

 

 

Meditation an der Sommersonnwende

 

Ich grüße euch alle. Wir sind miteinander verbunden, alles ist eins.

Ich bin es, das Licht das ihr die Sonne nennt. Ich spende euch die Energie, die Kraft und die Lebensfreude. Unermüdlich fließt meine Energie hinein ins ganze Universum, aber bei euch, auf eurem Planeten, auf Mutter Erde kommt es zu Wirkung. Durch mich und durch Mutter Erde wird das Leben möglich.

 

Meine Energie hat sich um ein Vielfaches verstärkt, denn auch ich bin angebunden, angeschlossen an die Göttliche Quelle und aus diesem Urgrund heraus wurde die Verstärkung gegründet.

Viele Menschen fürchten sich vor meinem Licht. Sie ziehen sich zurück, sie treffen Vorsorge, sie schützen sich. Das Maß des Lichtes sollte jeder selbst bestimmen. Was für den einen zu viel ist, ist für den anderen gerade nützlich. Also lasst euch nicht leiten durch Vorgaben, durch Angaben, sondern spürt selbst, welche Wirkung ich auf euch habe in jeder Jahreszeit, an jedem Tag. Wenn ihr bewusst mit meiner Energie umgeht, wenn ihr sie bewusst auf-nehmt und in euren Körper leitet, dorthin wo sie euch am dringendsten nötig scheint, belebe ich euch tief in eurem Innern.

 

 

Gott segne euch.

Gott segne das Licht in euch und um euch.

Er segne Mutter Erde, er segne alles was dazu gehört.

Ich danke euch für eure Zuwendung, für eure Achtsamkeit

und ich bin um euch, auch wenn ihr mich nicht seht.

Ich grüße euch. Amen.