Jutta Pfeifer

Klangschalen

spirituelle Wegbegleitung

Gesundheitsberatung

 

 

Worte aus der Geistigen Welt am Klangabend oder Engelsprechstunde

6.Dezember 2016

 

Ich grüße euch.

Ich bin mit euch, ich bin bei euch, jetzt und immer dann, wenn ihr eure Gedanken auf mich richtet, auf das Licht, auf die Quelle, auf euren Ursprung. Nichts lässt diese Verbindung zerreißen, trennen.

Wir sind eins.

Pflegt diese Verbindung, nährt sie und nützt sie für euer ganzes Sein, für euer ganzes Leben wo immer ihr steht, was immer euch beschäftigt, was immer euch blockiert.

Fühlt euch getragen, fühlt euch begleitet und gestützt. Macht euch immer wieder bewusst: Es gibt keine Trennung. Wenn ihr sie empfindet, wenn ihr euch abgeschnitten fühlt, dann liegt es an euch, durch das Bewusstsein, durch die Ausrichtung euch wieder einzubringen in den Fluss der göttlichen Energie, in den Fluss des Lebens.

Wir sind eins. Wir sind miteinander verbunden.

Stärkt dieses Netz der Verbundenheit damit die Liebe fließen kann, die Achtsamkeit, das Mitgefühl.

Wir sind eins. Es gibt keine Trennung.

Wir sind eins in der Kraft, in der Macht, in der Liebe.

Erinnert euch immer wieder daran und bringt euch ein in die Verbundenheit mit dem Göttlichen in euch.

 

 

Ich segne euch in eurem ganzen Sein.

Ich bin in euch und ich schenke euch die Kraft für euer Wirken.

Ich grüße euch und ich danke euch.

Amen

 

 

 

4. Oktober 2016

 

Dank zu sagen für alles was ist

Dank zu sagen für all das was für euch selbstverständlich ist

Dank zu sagen für alles was das Leben euch bietet.

Jede Erfahrung, jedes Erleben - nichts ist umsonst.

Dank zu sagen für das Leben, für dieses große Geschenk

Dank zu sagen für jede Begegnung, für jeden Austausch

Dank zu sagen für das Gelingen

Dank zu sagen auch für die schmerzvollen Erfahrungen

 

Lasst euch ein auf diesen Austausch, denn alles ist ein Geben und Nehmen. Was euch gegeben wird, geschieht mit großer Achtung und mit großer Liebe. Lasst einen Teil davon zurückfließen. Geben und Empfangen mit Dankbarkeit, mit Achtung und in Liebe, das setzt eine Energie frei, das nährt euch in eurem Sein. Jede Dankbarkeit ist ein Segen für das Ganze.

 

Gott segne euch.

Ich grüße euch. Amen.

 

 

 

20. September 2016

 

Ich grüße euch und ich segne euer Beisammensein.

All das was entsteht, wenn ihr zusammenkommt, wenn ihr euch trefft, egal an welchem Ort, egal mit welchen Menschen, entscheidend ist eure Ausrichtung und euer Antrieb. Jede Zusammenkunft die dem Ganzen dient ist ein Segen. Das was ihr tut, was ihr einbringt, jeder Einzelne von euch, es wird sehr geschätzt von der Geistigen Welt. Durch euer Sein, durch eure Ausrichtung, durch eure Fragen nährt ihr eine Energie, die so dringend gebraucht wird auf eurer Erde. Sie ist für alle Menschen nützlich, wenn sie sich darauf einlassen sich zu öffnen der Geistigen Ebene, dem Ursprung der ganzen Schöpfung. Ihr selbst durch eure Energie, durch euer Tun, ihr werdet mehr und mehr zum Ganzen, ihr nehmt es mehr und mehr wahr, ihr spürt es und all euer Tun richtet sich dann nach dem aus. Also seid gesegnet. Wir danken euch.

 

 

 

 

5. Juli 2016

 

Ich grüße euch.

Verbunden sein

Verbunden mit der Erde, die euch trägt

Verbunden mit dem Himmel, der euch schützt

Verbunden sein tief in eurem Innern und in jeder Zelle eures Körpers

mit der kosmischen, mit der göttlichen Energie. So seid ihr eins mit allem was ist.

 

Ihr seid eins mit euch selbst. Es durchfließt euch, es füllt euch an, es schenkt euch die Kraft, die Schöpferkraft für alles was ihr braucht. Für alles was ihr durch euren Geist, durch eure Hände schaffen wollt. Es steht jederzeit zur Verfügung und es liegt an euch, ob ihr euch einbringt, ob ihr zum Teil des Ganzen werden wollt und seid.

Erinnert euch in eurem Alltag an die Kraft die euch gegeben ist. In Situationen in denen ihr euch schwach fühlt und kraftlos, bindet euch wieder an die Ebenen an die euch tragen, die euch nähren. Die sich bereitwillig öffnen und zur Verfügung stellen, wenn ihr dazu bereit seid. Es ist eure Entscheidung sich anzuschließen oder sich abzutrennen.

 

Gott segne euch.

Er ist in euch, denn ihr seid ein Teil von ihm.

Lass ihn teilhaben an eurem Leben, an eurem Sein.

Ich grüße euch.

Amen.

 

 

 

 

7. Juni 2016

 

Ich grüße euch. Jede von euch ist sich ein Stück näher gekommen. Näher dem, was in euch ist und was leben will, was sich zeigen will.

Viel Unruhe ist um euch im Außen wie im Innen. Setzt euch dem aus. Aus der Tiefe eures Selbsts lösen sich alte Ablagerungen und sie dringen ans Licht. Es zeigt sich euch in eurem Fühlen, in eurem Empfinden. Jeder Körper reagiert anders darauf, aber seid euch gewiss, alles was sich zeigt hat seinen Ursprung weit zurück. Es will gewandelt sein.

So zeigt es sich in eurem Leben in Höhen und Tiefen. Ihr seid gefordert, es ist alles mit einbezogen: Euer Körper, euer Fühlen, euer Geist, eure Seele.

Bei allem was geschieht seid euch bewusst, es ist der Prozess der Wandlung, es ist der Prozess des Neubeginns. An alten Systemen wird gerüttelt bis zum Zusammenbruch, aber daraus entsteht das Neue. Egal in welchem Bereich, das Alte verliert an Stand, an seiner Position. Der Übergang ist oftmals schmerzhaft.

 

Achtet darauf, bleibt immer in eurer Mitte, bleibt zentriert. Es gibt euch die Standhaftigkeit und eure Verankerung. Verankert in eurer Materie, verankert in der Geistigen Ebene und ihr seid der Mittelpunkt.

 

Gott segne euch.

Nehmt die Kraft in euch wahr und nehmt die Liebe an die euch geschenkt wird.

Gott segne euch

Ich grüße euch. Amen.