Jutta Pfeifer

Klangschalen

spirituelle Wegbegleitung

Gesundheitsberatung

 

           Home    über mich       Klänge zum Wohlfühlen    Mediale Beratung    Meditation     Engelsprechstunde     Jahreskreisfeste     Rückblende   

     Kontakt     Impressum

Lammas oder das Schnitterinnenfest


das achte Fest im Jahreskreis, ein Mondfest zum Beginn der Erntezeit. Es ist ein uralter Brauch zu Ehren der alten Erdgöttin.

Getreide, Gemüse, Obst, Kräuter – in der ganzen Natur liegt eine Fülle, die wir in Dankbarkeit und Demut im August ernten können. Jetzt werden auch die letzten Heilkräuter gesammelt. Die ganze Kraft der Sonne ist in ihnen gespeichert.

In unserer christlich-katholischen Kultur wird am 15.8. Maria Himmelfahrt gefeiert. Hierzu werden Kräutersträuße gebunden, in der Kirche gesegnet, um das Haus mit seinen Bewohnern vor Unglück und Krankheit zu schützen.



Meditation an Lammas am 2. August 2020


Gesegnet seid ihr alle und ich grüße euch.

Veränderung und Wandlung in allen Bereichen – jeder in sich und um sich herum spürt sie.


Widersetzt euch nicht dem Fluss und gebt euch dem hin. Spürt hinein was für euch wichtig ist, was ihr leben wollt.

Auch wenn es noch seine Zeit braucht, wenn eure Bereitschaft vorhanden ist, wenn eure Ausrichtung stimmt,

dann führt euch das Leben zum Ziel.


Bei all den Wirrungen, die überall stattfinden, macht euch immer wieder bewusst, wo ihr euch befindet,

welchen Platz ihr eingenommen habt oder noch einnehmt und macht euch bewusst, dass die Fülle um euch ist.

Nicht immer im materiellen, auch auf anderen Ebenen.


Dies ist ein Speicher, auf den ihr immer wieder zurückgreifen könnt:

Die Fülle und die Dankbarkeit für das was ist und für das was sich daraus entwickelt.

Nicht für jeden ist es schon sichtbar und greifbar. Trotz allem ist es vorhanden, wenn ihr den Blick darauf richtet.

Weg vom Mangel, von der Einschränkung hin zur Fülle und zur Freiheit.

Das soll eure Ausrichtung sein damit es euch zum Ziel werden kann.


Bleibt in euch verankert, bleibt euch selbst treu und lebt von innen nach außen,

das heißt, euer Herz, euer Geist entscheidet was geschieht.

Nützt all die Energien die um euch sind zum Guten.

Nicht in die Trennung, in die Zerstörung, in die Angst, sondern in die Verbundenheit, in die Liebe.


Ihr seid göttliche Wesen, lebt es. Gerade jetzt.

Es war noch nie so wichtig wie jetzt zu dieser Zeit und was daraus folgt.

 

Ich segne euch in eurem ganzen Sein,
in eurem ganzen Tun, 
in eurer ganzen Verbundenheit.

Ich grüße euch. Amen.